Wiederbeginn nach dem II. Weltkrieg

​Geschrieben von Prof. Dr. med. Carl Schirren

Das erste Protokoll nach Beendigung des ZweitenWeltkrieges (Abb. 1) stammt aus dem Jahre 1948 und stellt unter dem 3. April 1948 fest, dass eine »erste Geschäftsordnungssitzung der bisher nicht eingetragenen Hamburger Dermatologischen Gesellschaft stattfand, deren Neugründung durch das Schreiben der Militärregierung vom 10.01.1948 – 609/EDK/UNI/514/31 genehmigt worden ist«. Daraus wird deutlich, dass die bisher seit 1914 bestandene Hamburger Dermatologische Gesellschaft nicht im Vereinsregister eingetragen gewesen war. Folglich war es auch nichtmöglich, für die Zeit seit 1914 offizielle Protokolle einzusehen, Einzelheiten zu dieser ersten Sitzung gehen aus Abbildung 1 hervor.

Protokoll über die erste Geschäftsordnungssitzung nach 1945

Abbildung 1

Ein weiteres Dokument ist mit der Abbildung 2 aufgenommen worden, weil daraus hervorgeht, dass Alfred Marchionini am 17.11.1949 auf dem Amtsgericht / Vereinsregister persönlich anwesend war und dabei folgendes zu Protokoll gegeben hat: »Ich melde die Satzungsänderung und die Änderung des Vorstands zur Eintragung in das Vereinsregister an. Ich versichere, dass mir nach sorgfältiger Prüfung nichts darüber bekannt ist, dass gemäß den Gesetzen Nr. 52 und 53 der britischen Militärregierung und den dazu erlassenen Anordnungen etwas der gewünschten Eintragung entgegensteht. Mir ist auch nicht die Führung eines Vereins aus politischen Gründen untersagt worden. Vorgelesen, genehmigt und unterschrieben: Prof. Dr. Alfred Marchionini.«

Abb_2-Protokoll.jpg

Abbildung 2

Unter dem Datum 12.09.1950 findet sich sodann das Protokoll über die Neuwahl des Vorstands, der sich jetzt aus dem Vorsitzenden Priv.-Doz. Dr. Paul Jordan, dem 2. Vorsitzenden Dr. Fritz Zimmern und Dr. Udo Ellerbroek als Schriftführer und Kassenwart zusammensetzt. 56 Mitglieder hatten an dieser Sitzung teilgenommen. Es wurde durch Akklamation gewählt (Abb. 3).

Abb_3-Neuwahl.jpg

Abbildung 3

Am 27.10.1951 wurde ein weiteres Protokoll der ordentlichen Generalversammlung aufgenommen (Abb. 4), in welcher die Wahl des Gründers der Gesellschaft, Prof. Dr. Paul Wichmann, als Vorsitzender gewählt wurde, 2. Vorsitzender wurde Dr. Friedrich Zimmern und Schriftführer/Kassenwart Priv.-Doz. Dr. Joachim Johann Herzberg. Alle Personen wurden einstimmig gewählt.

Abb_4-Protokoll.jpg

Abbildung 4